17.03.2018 18:52:25 

 

Guten Morgen Frau Schreiber,
unser Vincent ist jetzt heute elf Wochen alt und was soll ich sagen.... er bereichert unsere Leben jeden Tag aufs Neue.
Er hat so einen großen Charme und Witz, allerdings braucht er auch eine starke Führung…
Am Samstag durfte er das erste Mal in die Welpenschule… Und was soll ich sagen, er hat es prima gemeistert. Andere Hunde findet er wirklich klasse und er ist ja auch zu Menschen dank ihrer tollen Vorarbeit sehr offen.
Seine anfängliche Angst, beim Gassi gehen wird jetzt auch von Tag zu Tag besser. Gestern konnten wir schon eine halbe Stunde spazieren gehen.
Dafür liebt er unseren Garten heiß und innig, am Wochenende hat er das Nüsse -versteck eines Eichhörnchen entdeckt und sich so diebisch gefreut....
Wo wir wirklich noch üben müssen, ist das klauen und nagen von Schuhen und dass er versucht alles zu fressen was irgendwo auf dem Boden rum liegt. Aber so lern begierig wie er ist, werden wir das auch bald geschafft haben.

 


 

 

 

 

Hallo Frau Schreiber,

Lucky hat die Fahrt über verschlafen und ist gut im Zuhause angekommen.  Fressen und Verdauung funktioniert auch sehr gut (waren rechtzeitig im Garten). 

Vielen Dank nochmal, dass Sie uns den kleinen Kerl anvertraut haben. Wir werden Ihnen regelmäßig Bilder von seiner Entwicklung zusenden.

Liebe Grüße Fam. Klingebiel

 

 

Guten Morgen,
wir sind zu Hause gut angekommen, die Nacht lief auch recht gut, wir fühlen uns in unserem neuen zu Hause auch schon recht wohl, lg 

Janine Krößbacher

 

 

 

Liebe Frau Schreiber -
 
nachdem es mich wirklich erleichtert hat, Ihnen am Freitag  e n d l i c h  einmal von Ihrem unglaublichen wundervollen damaligen Hundebaby
BEAUTY zu berichten möchte ich Ihnen nun wie versprochen Fotos senden, die Sie, wenn Sie möchten natürlich auch gern verwenden können! 
L.G. Fam. Bach
 
 
 
 
 
 

 

Liebe Frau Schreiber,
 
wir wollten uns nochmals herzlich bedanken, dass Frodo bei uns einziehen konnte und ein geliebter Teil der Familie wurde.
Es ist der knuddeligste, liebste, süßeste und lustigste Hund überhaupt :-).
Ein Leben ohne ihn können wir uns gar nicht mehr vorstellen!
Nochmals vielen lieben Dank, dass Sie ihn so liebevoll großgezogen haben!
 
Herzliche Grüße, auch an Ihre Mutter wünschen 
Doris, Peter, Anton, Paul und Frodo Grünewald
 

 

 

Liebe Ziehmama Ivonne,

ich bin's, Toffee - und ich möchte Dir mal erzählen, wie das hier in Brühl bei meinem neuen Rudel so ist.

Die Rudelchefin ist Astrid. Sie ist den ganzen Tag in meiner Nähe und sorgt dafür, dass es mir gut geht.  Allerdings ist sie manchmal auch ganz schön streng, und ich habe verstanden, dass es da ein paar Dinge gibt, die ich einfach nicht machen darf.  Das ist doof, denn es sind lauter Sachen, die doch sooo großen Spaß machen - Schnürsenkel kauen z.B. oder Socken klauen! - Oder Löcher im Garten buddeln!

Kurt ist die meiste Zeit des Tages weg.  Wenn er abends heim kommt, freu ich mich ganz dolle.  Ich weiß nämlich ganz genau, dass er immer ein Leckerli für mich hat und mit mir kuschelt. Kurt ist so ruhig und wenn ich aufgeregt bin, schafft er es ganz schnell, mich wieder herunter zu holen.

Dann ist da noch Aruna.  Sie ist ein Menschenwelpe und genau so verrückt wie ich.  Wir toben ganz viel miteinander und springen um die Wette.  Ich gewinne immer!  Wau-wau!  Mit Aruna kann man auch super kuscheln.  Ich liebe es, ihr übers Gesicht zu lecken!

Einmal am Tag muss ich gebürstet werden und das mag ich nicht besonders, denn am Bauch und an den Beinen bin ich furchtbar empfindlich und kitzelig.  Astrid lässt sich aber von meinem süßen Hundeblick nicht becircen, sondern ruft dann Kurt oder Aruna zu Hilfe.  Mit viel Geduld und Getrickse schaffen sie es dann doch jedes Mal. Wuff.

Dreimal am Tag geht Astrid entweder allein oder mit Aruna mit mir Gassi.  Hier gibt es ganz viel Natur.  Da ist ein schöner See und auch ein Fluß, der Rhein, fließt hier vorbei.  Im Moment ist es draußen ganz schön kalt (der See ist zugefroren!!), und wir können nicht SOO lange draußen bleiben, weil ich dann zu Frieren anfange.  Ich liebe es aber an der langen Leine herum zu tollen und andere Hunde und deren Herrchen zu begrüßen.  Die meisten anderen Hunde sind doof, denn sie rennen vor mir weg.  Dabei will ich sie nur freundlich begrüßen.  Astrid sagt, ich bin so ungestüm ... ich verstehe aber nicht, was das ist.  Heute habe ich endlich einen Hund getroffen, der genau so gerne tobt wie ich.  Er heißt Bello, ist ein Junge und schon 8 Jahre alt.  Ich hoffe, wir treffen uns bald wieder.

Gassi gehen ist jedes Mal toll. Aruna kommt immer mit, wenn sie da ist. Sie geht ja in die Menschenschule. Seit ich aufgehört habe, alles, was ich auf dem Boden finde, zu fressen, darf ich auch an der langen Leine gehen.  Das ist viel schöner.  Ich schaue immer nach meinem Rudel und warte auch mal, wenn sie zu langsam sind. Nur wenn ich andere Hunde sehe - da vergesse ich mein Menschenrudel immer wieder.

Ich habe mittlerweile auch verstanden, dass ich bei meinem Rudel nicht in die Wohnung machen darf.  Ich bin ja jetzt schon viel größer und kann ein bisschen warten.  Wenn es zu lange dauert, setze ich mich vor die Terassentür und mache einmal "wuff".  Dann kommt ein Rudelmitglied und lässt mich raus.

An Weihnachten habe ich gelernt, dass unser ganzes Rudel noch viel größer ist.  Da ist Astrid's Onkel Manfred.  Er ist ein alter Mann, aber er liebt Hunde über alles.  Als Kind hatte er selbst einen kleinen Hund.  Er hat nicht verlernt, mit Hunden umzugehen. Ihn mag ich auch sehr.  Dann gibt es noch Gerda - sie ist Arunas Oma.  Zu Gerda darf ich immer dann gehen, wenn Astrid mal mit dem Auto Besorgungen machen muss und mich nicht mitnehmen kann.  Auch Gerda liebt Tiere über alles.

Seit Anfang Januar gehe ich samstags in die Welpenschule.  In unserer Gruppe der "Kleinen" sind wir nur zu viert ... und ich bin NICHT die Kleinste - nur die Zweitkleinste.  Unser Trainer heißt Frank, und er hat zu Astrid gesagt, dass ich ein sehr schlauer Hund bin, mit dem man "anders" spielen muss (kann schon sein, denn immer nur "zerren" und "Bällchen holen" ist langweilig - da klau ich lieber ein paar Socken!)  Frank meinte, ich sähe süß aus, hätte es aber faustdick hinter den Schlappohren!  Wenn wir Hunde raufen dürfen, dann schmeiß ich mich immer rein ins Getümmel - auch wenn die anderen z.T. ein bisschen größer sind.  Hach, ich freu mich schon auf morgen!

Was hab ich schon alles "Sinnvolles" gelernt?  Ich kann ganz toll "sitz" machen, und ich lerne gerade "platz".  Ich verstehe "komm" und "hier" und ich weiß natürlich, dass ich Toffee heiße.  Das mit dem "aus" hab ich noch nicht gerafft, meint mein Rudel, aber wenn ich mit "feiiiiin" oder "suuuuuper" gelobt werde, mache ich ganz schnell von selber "sitz", weil ich dann immer eine Streicheleinheit oder ein "Leckerli" bekomme.

Zwei Dinge gibt es, vor denen hab ich höllisch Angst ... wenn es draußen dunkel ist, will ich nicht Gassi gehen.  Ich finde es total gruselig, im Dunkeln draußen zu sein.  Die Welt sieht dann ganz anders aus, und die Geräusche sind dann auch irgendwie anders.  Dann hab ich schreckliche Angst vorm Auto fahren.  Ich muss schon nach 5 Minuten im Auto brechen oder ich mache aus Angst Pipi.  Frank hat meinem Rudel schon alle möglichen Tipps gegeben, aber nichts hat gewirkt.  Was mir hilft, ist wenn ein Rudelmitglied mich gaaaaanz fest im Arm hält, damit ich mit meinen Beinen nicht merke wie es im Auto schaukelt.  Hoffentlich wird das noch besser.  Es nervt mich und auch mein Rudel, obwohl sie immer ganz lieb zu mir sind und nach einem Weg suchen, dass ich damit klar komme.

So geht es mir jetzt hier in Brühl.  Ich hoffe, meiner Mama und meinem Papa geht es gut.  Vielleicht weißt Du ja auch wie es meinen Geschwistern so geht.

Wir schicken noch ein paar Fotos mit.

Liebe Grüße aus Brühl

Deine Toffee *wuff*

 

Liebe Frau Schneider,

heute möchte ich mich mal wieder melden und Ihnen ein paar Fotos schicken von Lilly,

Lilly ist schon sehr gewachsen und mach gerade alle Fassetten durch die Kinder auch anstellen.

Sie liebt Papier, auf der Straße vom Tisch und die neuste Masche sie klaut Toilettenpapier von der Rolle und zieht sie durch die Wohnung bis sie abgerollt ist.

Ich glaube ich hatten einen ruhigen Hund bestellt.!?

Der Wirbelwind hat es Faustdick hinter den Ohren, aber Sie macht sehr viel Spaß

Wir haben jetzt eine gute Hundeschule gefunden und Frauchen lernt jetzt wie man mit dem Hund umgeht.

Ich finde Lilly wird der Ronja immer ähnlicher und von der Farbe her kommt ein zarter Braunschimmer vom Papa im Licht durch.

Anbei die Bilder im Tiefschnee und beim Wohnzimmer gestalten.

Liebe Grüße  Kerstin Geyer

Aus Sennfeld

 

Liebe Frau Schreiber,

nach wir vor ist Theo ein besonderer Hund, besonders lieb, besonders schlau, besonders hübsch.., oder denken das etwa alle von ihren Vierbeinern?
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine erholsame Weihnachtszeit,

soweit dass bei Ihrer Rasselbande möglich ist, und einen guten Rutsch nach 2016.

 Mit freundlichen Grüssen

pur.buero
uta ortwein
dipl.-ing. Innenarchitektin

Theo

Sohn von Danika und Buddy

 

 

Hallo liebe Fam. Schreiber
Erst einmal möchten wir uns recht herzlich bei ihnen bedanken für den kleinen Sonnenschein den wir von ihnen bekommen durften. Der kleine Harlekin macht uns sehr viel Freude und bringt uns jeden Tag aufs Neue zum lächeln. Finn (Lupo)ist ein richtiger kleiner Wildfang und hat uns, sowie die gesamte Nachbarschaft im Sturm erobert. Bei seinen täglichen Ausflügen in die Natur entdeckt er immer was neues am liebsten rennt er hinter den Eicheln her wenn sie vom Baum auf die Straße fallen wovon er schon einige mit nach Hause gebracht hat .Nochmals vielen Dank und viele grüße aus der Schwalm von Fam. Wendel

Lupo

Sohn von Tilly und Harry

Hallo Frau Schreiber,

ganz liebe Grüße aus Schönebeck senden Jule und Familie. Wie man sieht, unser Julchen entwickelt sich prächtig und ist der Sonnenschein in unserem Geschäft. Jeder wird freundlich begrüßt und mit einem Schwanzwedeln bedacht.

Ansonsten ist sie ein kleiner Teufel, der nur Blödsinn im Kopf hat, aber wer kann ihr schon böse sein. Wir freuen uns jetzt auf ihren neuen Spielgefährten, den Ayko, das wird ein Spaß!!!

Ein schönes Wochenende wünschen Ihnen Julchen und Familie Kromnik

Jule

Tochter von Nora und Buddy

 Copyright

Fotostudio Royal in Schönebeck 

 

Normen

lebt in der schönen Schweiz

bei Fam. Ramsay

Sohn von Finchen und Harry

 

Eberhardt Hardy

Sohn von Fee und Gucci

Liebe Ivonne,

Otis ist ein Traum, Er redet mit uns. Heute kam mein Sohn und sagt: Mama Otis ist gerade zu mir gekommen und hat mir gesagt das er mit mir Ball spielen möchte! Und es stimmt. Er bellt nicht er redet durch Blicke und mit seinem Körper. Ich bilde ihn nach Jan Nijboer zu einem Behindertenbegleithund aus. Otis ist in nur vier Monaten zu einem wertvollen und vollwertigen Familienmitglied geworden. Ich könnte soviel schreiben.....
Wer uns alles anspricht usw. Die Hundetrainerin hat mal zu mir gesagt: das können sie mir glauben Fr. Werner, so einen Hund hätten viele Leute gern. Er ist unglaublich aufmerksam.

Und er Denkt mit und er fragt nach! Also er stürmt nicht einfach los, sondern guckt mich nochmal an und fragt soll ich echt jetzt.... Ich schicke diese Woche noch Fotos. Er sieht sehr gut aus! Ganz liebe Grüsse und tausend Dank nochmal wir haben einen Schatz

 

 

 

 

Liebe Frau Schreiber ! Hier und dann im Anhang einige Bilder von Beauty. Sie lebt sich super ein und erobert im Sturm alle Herzen. Jeder Tag ist für sie und uns ein kleines Abenteur. Sie versteht schon sehr gut was man von ihr möchte, nur mit dem Umsetzen , na ja, daran arbeiten wir noch angestrengt. Besonders beliebt sind bei der kleinen Hundelady große Wiesen mit vielen Blumen und Schmetterlingen, da kann man immer wieder aufs neue staunen. Unerschrocken ist sie bei Staubsauger , Autos und Rasenmäher ,das hebt sie nicht an. Rundrum ein tolles Hundekind.
So verbleiben wir bis zu den nächsten Fotos
Familie Bach mit Beauty

Charly

Charly das Vereins Maskottchen

Wendelin, Ronja und Uschi

Wendelin und Ronja

Uschi

 Vitali

Sohn von Josy und Tony

 

 

Liebe Frau Schreiber,
hier ein paar Fotos von unserem süßen Theo.
Er ist das Schönste, was uns dieses Jahr passiert ist und wir freuen uns täglich oft, wenn wir ihn
Beobachten. Er ist ein lustiger, lebensfroher Bursche und erobert die Herzen der Menschen im Sturm. Diese ungebremste Lebensfreude ist sehr ansteckend und verschönert uns den Alltag.
Er ist ein schlaues Bürschchen und hat auch die Trainerin der Hundeshule schon um seine Pfoten gewickelt. Das Einzige, was er nicht gern macht, ist Alleinbleiben. Vielleicht haben Sie da noch
Einen Tip für uns.
vorerst schöne Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
Von Herbert Engler, Uta Ortwein und Theo

Liebe Frau Schreiber,
 
wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2015 viel Gesundheit und weiterhin viel Erfolg mit Ihren Hunden.
Ein Link für die Dropbox, in der Sie einige Bilder von Ihrer "CIRA" jetzt Lisa finden, geht Ihnen separat zu. Ich hoffe, Sie haben Freude an diesen Bildern, so wie wir Freude an der kleinen Lisa haben. Lieschen ist eine liebe und schmusebedürftige kleine Maus, die mit Vorliebe stibitzt und Handtaschen ausräumt. Sie ist überall gerne gesehen und sehr beliebt. Sie ist relativ klein - Schulterhöhe: ca. 32 cm, Gewicht: 4,7 kg.
Lisa hatte ihre erste Läufigkeit im November, und Mitte Januar wird sie dann kastriert.
 
Liebe Grüße
Horst und Gisela Menger und Lisa

 

 

Nach oben